Essen macht Spaß


Essen soll Spaß machen und möglichst unkompliziert sein. Fragen Sie mal 10 Ernährungsexperten und Sie erhalten 10 verschiedene Antworten. Das ist meist viel zu Kompliziert um es in den Alltag zu integrieren. Die Umstellung ist ganz einfach. Man muss es einfach mal probieren. Dabei kann man auch ganz einfach abnehmen.

Sie können fast alles essen, nur von manchen Dingen halt weniger und von anderen etwas mehr. Und anderes braucht der Körper gar nicht.

Was dürfen Sie essen ?

Gemüse                              viel und täglich

Rohkost                             frisch und knackig

Obst                                    frisch (bitte auf Gärung achten)

Fisch                                   bevorzugt Flussfische oder fettarme Seefische

Fleisch                                optimal aus biologischer und regionaler Aufzucht

Eier                                     optimal aus biologischer Haltung

Gute Speiseöle                 Leinöl, Rapsöl, Hanföl, Kürbiskern- oder Arganöl

Kohl u. Hülsenfrüchte     bei Blähungen nur wenig

Milchprodukte                  von Ziegen- Schafskäse, Büffelmozarella, Sojamilch, Milchprodukte                  Kokosmilch, Ziegenmilch

Getränke                            Mineralwasser ( besser stilles Wasser mit wenig Nitraten)

Frisch gepresste Obstsäfte und Gemüsesäfte                                                                           Grünen Tee (regt den Stoffwechselan)

Was sollten Sie in Maßen essen?

Kartoffeln                          bevorzugt vom Biobauern

Reis                                     Vollkorn oder Wildreis

Brot                                    ohne Hefe und glutenfrei

Nudeln                               glutenfrei oder Frischeinudeln

Milchprodukte                  nur Butter und Sahne

Frisches Obst Frucht-Languste

Frisches Obst
Frucht-Languste
Früchte
http://www.the-spirit-of-health.de/

Was sollten Sie meiden?

Zucker, zuckerhaltige Getränke (Cola, Limonade, Energiedrinks, fertige Apfelschorle ist sehr zuckerhaltig)

Milch – vor allem Kuhmilchprodukte (oft mit Antibiotika belastet)

Lebensmittel die mit den E-Nummern E200 bis E299 gekennzeichnet sind. Diese enthalten Konservierungsstoffe und gefährliche Zusatzstoffe.

FastFood oder Fertiggerichte, sie enthalten immer Konservierungsstoffe und andere Zusätze die uns nicht gut tun.Nitrithaltige Lebensmittel wie Wurstwaren, Natriumnitrit und Nitritpökelsalze sind ebenfalls Konservierungsstoffe.

Dazu informieren Sie sich bitte unter der folgenden Studie: Gutachten zur Beurteilung der Gefährdungslage durch den Verzehrvon nitrit-/nitratgepökelten Fleischwaren beim Menschen im Auftrag von Allok München 13.10.2010.

Histaminhaltige Lebensmittel

Histamin ist ein Botenstoff unseres Körpers, der generell alles entzündlichen Prozesse fördert und somit eine erfolgreiche Therapie, aber auch die Gewichtsreduktion blockieren kann.

Nüsse, Tomaten, Käse (speziell alter Käse), Schokolade, Fisch, Trockenfrüchte (Schimmelpilze), Kakao, Wurst (besonders Salami), roher Schinken, Innereien, Rotwein, Weißwein (weniger als Rotwein), Bier, Kaffee (säurehaltig), Sauerkraut, Essig (ersetzen durch frischen Zitronensaft), Senf, Hefe

Medikamente die zur Histaminfreisetzung führen können

Opiate, Röntgenkontrastmittel, Narkosemittel, Diclofenac, ASS (Asppirin), Naproxen; Indometacin; Ketoprofen

Medikamente die den Abbau von Histamin langfristig hemmen

ACC, Amitryptilin Verapamil, Chloroquin, Furosemid, Cimetidin; MCP, Diazepaam, Dopamin, Haloperidol, Metamizol, Aminophyllin, Isoniazid, Propafenon, Clavulansäure

Mehr Infos unter: http://hoffmann.provicell.de

Wolfgang Hoffmann

Personal Trainer

http://www.the-spirit-of-health.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s